Erklärung zum Logo von Wolfgang Zeitler

Ars Audiendi ~ Musikhören als schöpferische und heilende Kunst
Die Heilkunst des Hörens

Drucken Sie sich diese Seite aus! Vorher bitte einmal irgendwo in den Textbereich klicken, um diesen Rahmen (dieses Feld des Bildschirms) auszuwählen. Dann Strg+P drücken und “diesen Frame drucken” auswählen.
Oder mit rechter Maustaste klicken | aktueller Frame | Frame drucken wählen.

AUDIOSAN®
Grundregeln
für ein heilsames Hören

Ak_neu5_1. Gestalten Sie sich bewußt eine Zeit und einen Raum zum reinen Musikhören. Sorgen Sie vorher dafür, daß Sie ungestört sind.

2. Achten Sie auf Befinden, Stimmungslage und Tageszeit - welche Musik würde jetzt wirklich passen und gut tun? Bereiten Sie Ihr Wiedergabegerät optimal vor (Lautstärke, Klangeinstellung). Bedenken Sie, daß Sie im müden Zustand Musik niemals so aufnehmen können wie morgens, wenn Sie frisch und wach sind!

3. Nehmen Sie eine Körperhaltung ein, die Ihnen angemessen erscheint: sitzend, halbliegend, flachliegend oder auch stehend.

4. Warten Sie erst einige Augenblicke still, bevor Sie die Musik beginnen lassen. Sammeln Sie Ihre Aufmerksamkeit, ohne sich dabei anzustrengen. Während des Hörens lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit immer wieder neu auf die augenblicklich erklingenden Töne. Wiederholungen einzelner Musikstücke auf den AUDIOSAN®-Kassetten sollen diesen Vorgang unterstützen.

5. Achten Sie auf Ihre innere Haltung. Öffnen Sie sich der Musik. Hören Sie ihr zu wie einer Stimme, die Ihnen etwas sagt. Schweigen Sie.

6. Lassen Sie sich Zeit für den inneren Nachklang. Verweilen Sie noch einige Zeit im Nachklang der Töne. - Wenn Sie ein einzelnes Musikstück hören, wiederholen Sie es bis zu drei Mal (zum Beispiel den langsamen Satz aus einem Konzert oder einer Symphonie). Hören Sie nicht einfach auf der Platte weiter! Schalten Sie das Wiedergabegerät aus, wenn Sie das Gefühl haben, es sei genug. (Eine AUDIOSAN®-Kassettenseite dauert 30 Minuten)
Musik entfaltet ihre Wirkung erst, wenn sie im Innern nachklingt.

7. Hören Sie nicht zuviel Musik auf einmal. Vermeiden Sie unverträgliche Mischungen (zum Beispiel Pop/Rock und Klassik vetragen sich bei einem solchen Musikhören nicht). Schalten Sie aus, was Sie stört. Hören Sie unmittelbar vor und nach der AUDIOSAN®-Therapie kein Radio und keine andere Musik!

8. Lassen Sie nach intensivem Hören mindestens eine Stunde lang eine akustische Pause. Pausenloses Musikhören wirkt der therapeutischen Wirkung entgegen, weil es das Ohr stumpf macht.
Ab und zu intensiv Musik ist mehr Musik als dauernd Musik!

9. Achten Sie in der nächsten Zeit auf die innerlich hörbare Musik. Fördern Sie das innere Erklingen der Melodien, die Ihnen sympathisch sind, zum Beispiel durch leises Ansummen.
Es ist die innere Musik, die therapeutisch wirkt, nicht die äußere!

Wolfgang Zeitler, Musiktherapeut

Hauptseite Audiosan®

Nähere Beschreibung der CDs mit Übersicht

Versandbedingungen/ Bestellung


Weitere Hinweise für einen heilsamen Umgang mit Klassischer Musik finden Sie unter Lebenskunst und auch beim Klassik-Tipp,
sowie ausführlich in meinem Buch “Auditive Musiktherapie, heilsames Musikhören”.

Besucherzaehler

 

Letzte Änderung: Sonntag, 26. Juli 2020  


 

 Startseite (Home) Übersicht (Sitemap)  | Index A - Z (Suche)  | Impressum | Datenschutz

© Copyright 2000-2020 Akademie Orpheus • Wolfgang Zeitler, Bayreuth • Telefon  (0921) 9900 9856
eMail: eMail schreiben an Akademie Orpheus  oder   Kontaktformular

Worum es geht:  Ars Audiendi, Audiosan, Akademie Orpheus, Auditive MusiktherapieBayreuth, Bayern, Bach, Beethoven  Benediktushof Holzkirchen, Bruckner, CD-Empfehlungen, CD-Aufnahmen, Dietfurt, Duo Cantomusica, Empfehlungen Klassik, Einstieg in die Klassik, Familienstellen, Familienaufstellung, Fortbildung, Franken, Ganzheitlich, Gedichte, Gregorianik, Gylanie, gylanisch, Hildegard von BingenHeilkunst, Heilrituale, Hellinger, Heilpraxis, Heilraum am Hofgarten, Hofheim am TaunusHospizarbeit, Hörmusiker Hörkünstler, Interpreten, Klassik, Klassik-Tipp, Klassische Musik, Kloster Dietfurt, Komponisten, Lichtarbeit, Liebe, Lebensschule, Musikhören, Musik-Zitate, Meditation, Meditationshaus St.Franziskus, Metaphysik, Musikmeditation, Musiktherapie, Musikpsychotherapie, Melomorphose, Musikphilosophie, Musikarchiv, Mozart, Musicosofia, Musicosophia, Netzwerk, Oberfranken, Orpheus, Philosophie, Pia de Jong, Psychotherapie, systemische Therapie, Therapeut, Therapie-CD, Tonarten, Tierkreis, Schamanische Heilrituale, Schamanismus, Schamane, Schöpferisch, Seelenreisen, Seminare, Selbsttherapie, Sommerakademie, Weiterbildung, Weisheit, Wolfgang, Zitate, Zeitler.

Ars Audiendi, die Heilkunst des Hörens. Bewusstes Musikhören ist ein initiatischer Weg zum Wesen, zur Essenz.
Der initiatische Weg erweitert Wahrnehmung und Bewusstsein. Er führt sowohl zum transzendenten Wesen der Musik, als auch zum eigenen lichtvollen Wesenskern. Große, inspirierte Musik ist eine geistige Matrix, die Informationen für die neue Zeit vermittelt.